Go to Top

Wie viel Mietminderung bei Summierungseffekt mit diversen Mängeln?

Mein Freund und ich sind vor wenigen Wochen in unsere neue Wohnung gezogen. Sie liegt im Dachgeschoss, hat 3 Zimmer und ist ca. 65 qm groß. Als wir einzogen war die Wohnung nicht gestrichen, wie es eigentlich abgesprochen war, auch im Mietvertrag steht und die Wohnung war dreckig. In der Küche hingen Essensreste, im Gefrierfach waren noch abgelaufene Lebensmittel vom Vormieter (der auch nur ein paar Stunden vorher auszog) und beim Klo kam es mir fast hoch.

Jeden Tag entdecken wir neue Mängel die man nunmal meistens erst auf den zweiten Blick sieht. Außerdem wurde uns von der Vermieterin absolute Ruhe versprochen, doch am ersten Tag in der Wohnung bemerkten wir dass das Gebäude gegenüber mit der Fabrik im Hintergrund und mit den Containern und Dixie Klos eine ganztags Gesamtschule ist, wo gerade Bauarbeiten durchgeführt werden. Die Flugzeuge des Flughafens in der Nähe sind auch ganz deutlich zu hören. Weitere Probleme sind:

  • Herd kaum nutzbar (Heizstäbe defekt, Licht defekt, undicht, Essen verbrennt jedesmal)
  • Spülmaschinenleistung mangelhaft (nach 3-maligen spülen Geschirr immernoch dreckig)
  • Einbauküche veraltet und total abgenutzt
  • keine Fußleisten in der ganzen Wohnung! und nur ein Unterboden
  • Boden schließt nicht an der Wand ab sondern 2-3cm vorher, worin sich Dreck der letzten Mieter sammelte
  • Heizung werden manchmal garnicht warm oder nur teilweise
  • Schlafzimmertür lässt sich nicht schließen
  • Türöffner funktioniert nicht richtig
  • und und und…

Da zum Besichtigungstermin noch die Vormieter drin gewohnt haben übersah man viele Dinge leicht. Die Besichtigung dauert auch höchstens 5 Minuten! Außerdem standen wir mit 7 Leuten in den Räumen (da die Eltern meines Freundes dabei waren).

Jeder sagt uns das wir unbedingt die Miete kürzen sollen, schließlich zahlen wir fast 800€ monatlich. Der qm Preis für die Ausstattung und ect. liegt auch über einen Euro höher als der Durchschnitt in der Gegend.

Nur um wie viel % sollen wir die Miete mindern? Sind 20% zu viel? Wir sind echt am verzweifeln und fühlen uns überhaupt nicht wohl da, einfach schrecklich :(.

Hallo Viktualia,

danke für Ihren umfassenden Kommentar. Es ist wirklich sehr schwierig zu beurteilen. Zum einem müssen wir unterscheiden, welche Mängel Ihnen bereits beim Einzug / bei der Übergabe bekannt waren und welche Sie möglicherweise akzeptiert haben.

Ich würde mich an Ihrer Stelle an den Vermieter wenden, um Abhilfe bitten und ggf. eine Mietminderung androhen. Schließlich belasten Sie das Verhältnis mit einer direkten Mietminderung gravierend. Im zweiten Schritt würde ich mir in einer Mietminderungstabelle ähnliche Fälle raussuchen und mit daran entsprechend orientieren.

Viele Grüße

Dennis Hundt




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.